Love your Style

  KOSTENLOSER VERSAND UND RÜCKVERSAND

  Alle Preise reduziert (16 % USt)

Fair, aber stylisch ein Statement setzen

Autor: Merkurist

Betritt man den hell eingerichteten Laden von The Statement Thing in der Augustinerstraße, fühlt man sich direkt wohl. Der erste Blick fällt auf eine weiße Backsteinwand, an der die eigene Taschenkollektion präsentiert wird. Und mit den Taschen sind wir auch gleich beim Herzstück von The Statement Thing. Denn inzwischen führen Miriam Marx und Christine Reusch auch Bekleidung, Schals und Schmuck, aber die Taschen sind ihre eigenen Kollektionen und mit ihnen fing alles an.

 

Grundsätze: Handarbeit und faire zertifizierte Arbeitsbedingungen

Als Miri und Chrisi begannen einen eigenen Shop zu planen, stellten sie fest, dass die Anbieter oft recht still wurden, wenn sie Fragen zur Herkunft der Materialien und der Produktion der Taschen stellten. Das Interesse am Handwerk und den Herstellungsbedingungen war gering. Schnell wurde ihnen klar, dass sie einen anderen Weg gehen würden. Hinter ihrer eigenen Kollektion wollten Miri und Chrisi zu einhundert Prozent stehen und das bedeutete, die Herstellungsbedingungen und -prozesse genau zu kennen. Genau das haben sie umgesetzt.

 

Taschen werden selbst designt

Alle Taschen von The Statement Thing werden von den beiden selbst entworfen, auf Bali werden sie hergestellt. Den beiden Inhaberinnen geht es darum, bei der Produktauswahl sensibel vorzugehen, um Menschlichkeit und hohe Qualitätsstandards zu wahren, nicht darum, Kunden mit dem erhobenen Zeigefinger zu bekehren. Alle Taschen, Schmuck- und Kleidungsstücke, die bei The Statement Thing verkauft werden, erfüllen gewisse Voraussetzungen: Sie werden in Handarbeit, unter fairen, d.h. guten, zertifizierten Arbeitsbedingungen, selbstverständlich unter Verzicht auf Kinderarbeit, hergestellt.

 

Produktion der TST-Taschen auf Bali

Während eines Studienaufenthalts lernte Christine Reusch Bali und seine Bevölkerung kennen und lieben. So kam es einige Jahre später zur Zusammenarbeit mit balinesischen Taschen-Produzenten. In Bezug auf Textilien-Verarbeitung hat Südostasien nicht den besten Ruf, auf Bali sieht es hingegen anders aus. Kleidung und Accessoires entstehen dort in kleinen, fast familiären Produktionseinheiten, oftmals in umfunktionierten Einfamilienhäusern und deren Anbauten.

Im Gegensatz zu Deutschland wird in Indonesien der Beruf des Taschners noch ausgeübt und die Taschen von The Statement Thing werden von echten Spezialisten angefertigt. Miri und Chrisi sind mindestens einmal im Jahr auf Bali, um dort neue Materialen auszuwählen und bei den Produktionsstätten vorbeizuschauen. Sie kennen jede Produzentin und jeden Produzenten ihrer Taschen auf Bali persönlich und stehen in engem Kontakt zu ihnen – per WhatsApp-Gruppen wie sie lachend erzählen.

 

Limitierte, hochwertige Taschen für jeden Anlass

Die selbst entworfenen Taschen gibt es exklusiv bei The Statement Thing und sie sind auf geringe Stückzahlen limitiert. Jedes Leder ihrer Taschen hatten die Label-Inhaberinnen auch einmal selbst in der Hand. Sie wählen es eigenhändig aus. Grundsätzlich wird jedes Leder durchgefärbt, denn nichts ist ärgerlicher, als wenn bei der Lieblingstasche abgenutzte Stellen und kleine Kratzer besonders auffallen, weil sie hell hervorstechen.

Bei The Statement Thing findet Ihr Taschen für jeden Anlass, von kleinen Ausgehtaschen,
mittelgroße Umhängetaschen, Businesstaschen und Weekender bis Portemonnaies. Jede Tasche ist mit der Abkürzung TST und dem Logo versehen, das zwei Herzen andeutet und das Herzblut symbolisiert, das in den Kollektionen steckt. Die Form der Herzen erinnert außerdem an Bestandteile balinesischer Architektur und Kunst.


Schmuck und Kleidung bei The Statement Thing

Die Kleidungsstücke des Labels Buddha Wear gibt es in Deutschland nur bei The Statement Thing und sonst weltweit nur auf Bali und in Australien. Auch die Kleidung von Buddha Wear und der Schmuck des Labels Santi Santi werden in Bali handgefertigt, die Schmückstücke von epic werden in Österreich entworfen und ebenfalls auf der indonesischen Insel produziert. Die Schals des Labels VACA VACA werden in Istanbul in kleinen Manufakturen nach alter Webtradition von Hand hergestellt.

 

Individuelle Jeansjacken

Neu im Sortiment sind die Jeansblusen und Vintage-Jeansjacken, die sich jede von Euch mit Patches selbst gestalten kann. So wird jede Jacke zum Unikat!

 

Quelle: Merkurist, 16.02.2016

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.